Es krabbelt, hüpft, fliegt, rennt, stinkt – und ist essbar

Schreiben über Essen. Keine leicht Übung. Versuchen wir es. Mit einem kleinen Ruck die Flügel abreißen. Es knistert ein wenig. Beherzt zubeißen. Jetzt knackt es leicht zwischen den Zähnen. Fast vorwurfsvoll haben die toten Augen der braunen Heuschrecke uns angesehen, vor dem Verzehr. Der Geschmack: Leicht nussig. Die Textur erinnert an … an was eigentlich?…

Der ehrliche Zoo

Liebe Leser! Seid doch einmal ehrlich. Nervt es Euch nicht auch, wenn in deutschen Zoos die exotischen Viecher dumm in der Sonne dösen oder sich in irgendwelchen künstlich auf artgerecht getrimmten Gehegen hinter Büschen, Bäumen und Hügeln verstecken? Dafür habt Ihr Euer Eintrittsgeld nicht hingelegt. Wenn es dir um das Tier an sich ginge, hättet…