Apfelwein in Shanghai

Skyline und Apfelwein: Das scheint sich gut zu vertragen. In Deutschland ist Frankfurt die Metropole des „Stöffche“, in China ist es Shanghai. In Fernost liegt die Produktion allerdings in den Händen eines einzigen Mannes.

Weine nicht, wenn der Regen fällt

Drei Schirme sind zu wenig für sechs Männer. Zwei kleine, zwei mittlere und zwei große mussten sich den Regenschutz teilen, als es am Samstag um den besten Startplatz ging. Grau in grau zeigte sich Shanghai der Formel-1-Wel, die eigentlich eine bunte ist. Und eine laute. Aber selbst der Schallpegel ließ zu wünschen übrig. Die neuen…

Farbe für die Chinesische Mauer!

Zugegeben: Ob man das berühmteste Bauwerk meiner Wahlheimat so sehen will, mag dahin gestellt bleiben. Aber in Shanghai ist die Mauer entlang der Moganshan Lu zumindest ein Hingucker in der ansonsten Graffiti-ärmsten Großstadt der Welt. Ich halte mich mit dem Schreiben heute vornehm zurück und lasse die Bilder sprechen.

Xiānsheng qù năli? Ein Loblied auf Shanghais Taxifahrer

    Das grüne Licht auf dem Dach spiegelt sich im nachtdunklen nassen Asphalt. Hurra, ein Taxi im Regen und das um zehn Uhr abends! Du streckst den Arm raus. Der Fahrer lässt seinen betagten VW Santana in goldmetallic blinker- und ansatzlos von der äußersten linken Spur zum Straßenrand schießen und lässt dich einsteigen. „Xiānsheng…

Auf den Punkt gebracht

Alles fing damit an, dass Oskar bunt gepunktet nach Hause kam. Kleine runde Aufkleber in blau, rot und gelb, rosa, orange und grün klebten in Gesicht und Kleidung. Ausflug ins Museum of Contemporary Art zur Ausstellung „A dream I dreeamed“ der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama. „Polka Dots“ nennt die große alte Dame – Jahrgang 1929…

Good afternoon, teachers!

Ich halte einen Moment inne, atme durch und zähle nach. Zwei-vier-zwei. Macht acht. Acht Kinder pro Reihe, sieben Reihen. Bis an die hintere Wand, wo zwei adipöse Jungs, breit grinsend, den Raum zwischen Tisch und Wand komplett füllen. Vier, fünf Stühle sind nicht besetzt. Macht 51 Mädchen und Jungen in einem Raum, in dem ein…

Xin nian kuai le! Frohes neues Jahr!

Hühott!     Xin nian kuai le! So grüßt man sich dieser Tage in unserer Shanghaier Wahlheimat. Auf gut deutsch Prost Neujahr! Denn nach dem buddhistischen Kalender beginnt selbiges heute nacht, wenn wir im Flugzeug nach Saigon sitzen. Das Jahr der Schlange wird verabschiedet, das Jahr des Pferdes eingeläutet. Im wahrsten Sinne des Wortes; denn…

West Bund Biennal 2013: Kunst im Öltank

Stimmengewirr. Verkehrslärm. Töne langsam gespielt. Eine Sonate. Computergepiepse der späten Siebziger. LED-Leuchten hängen an Drähten. Wenn jemand näher kommt, wird er mit Flackern und immer schneller werdendem Geklacker begrüßt.               Eine junge Frau im lila Sakko zieht eine Schublade aus dem Apothekerschrank. Ein Sinuston erklingt. In der Schublade liegt…

„Starkes Land und reiches Volk“

Zhou Chun hätte allen Grund zum Hass. Zum Hass auf die chinesische Regierung, der er 22 Jahre Gefängnis und Straflager zu verdanken hat. „Ich war 30, als ich eingesperrt wurde.“ Aber der 87-jährige hasst nicht. Er sagt nur lapidar, dass er einfach Pech hatte, als er 1955 zum Rechtsabweichler erklärt wurde. Gespannte Stille herrscht im…

Jedes Nummernschild für 10 000 Euro

Wer in Shanghai ein Auto besitzen will, braucht ein Nummernschild. Logisch, brauchen wir in Deutschland auch. Doch während wir zur Zulassungsstelle gehen und für eine Handvoll Euronen uns sogar noch Buchstaben und Zahlen aussuchen können, werden hier die Nummernschilder versteigert. 9000 kommen jeden Monat unter den Hammer. Eine Maßnahme der Stadt, einmalig in China, um…